Besuchen sie unseren  BLOG des ORG für Pop, Jazz und Weltmusik und erfahren Sie mehr über unseren außergewöhnlichen Schulzweig.

https://orgdonaustadt.wordpress.com/

Praxisorientierte Projekte des ORG

1.Semester – Songwriting
Im Rahmen des ersten Semesters werden erste Schritte ins Songwriting besprochen und das dazu notwendige Basiswissen über Noten-, Harmonie- und Formenlehre möglichst praxisorientiert behandelt. Das gemeinsame Ziel sind Eigenkompositionen mit selbst geschriebenen Melodien, Harmonien und Text. Dazu wird über ein Semester lang in möglichst differenzierten Kleingruppen gearbeitet um die unterschiedlichen Vorkenntnisse der SchülerInnen optimal zu nutzen und zu vertiefen. Die Notenkenntnisse sind dabei natürlich Grundvoraussetzung und werden in diesem Zusammenhang nochmals aufgefrischt. Zur Ideenfindung für eigens komponierten Melodien wird umfassend über die pentatonische Skala und ihre Bedeutung im Weltmusik-Bereich gesprochen. Zum Thema Songwriting werden außerdem Formteile in der Jazz- und Popularmusik behandelt und erste Akkordschemen gelernt. Mit Hilfe der erlernten Fähigkeiten im Instrumentalunterricht bildet ein gemeinsames Konzert mit der Präsentation der Eigenkompositionen den Abschluss des ersten Semesters.
2. Semester – Blues meets Hip Hop
Das zweite Semesters widmet sich dem Hip Hop und der Entstehung der Jazz- und Popularmusik und damit der historischen Betrachtung des musikalischen und sozial-politischen Geschehens Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts. Durch die Erarbeitung von Worksongs und Spirituals soll die Entstehung des Blues und des damit ausgedrückten Lebensgefühls vermittelt werden. Die SchülerInnen lernen die bedeutendsten Blues-Musiker dieser Zeit kennen und das Wissens im Bereich Harmonielehre wird um Septakkorde und die Moll-Pentatonik zur Bluesskala erweitert. Parallel zum Instrumentalunterricht erlernen die SchülerInnen verschiedene Formschemen, die Stufenlehre des Blues und Grundkenntnisse über Basslines. Die Entstehung nachfolgender Musikrichtungen und der Einfluss in das aktuelle Musikgeschehen wird verdeutlicht und eine gemeinsame Hip Hop-Komposition mit Blues-Einflüssen bildet den Abschluss des Semsters. Durch externe Unterstützung in Form eines Spezialisten auf dem Gebiet Hip Hop werden in Kleingruppen die Hintergründe und Basics dieser Musikrichtung erforscht und ein eigener Song erarbeitet und beim Abschlusskonzert präsentiert.