Die 2D in der Waldschule Lobau

21. Oktober 2020 - By redergd

Am 9. Oktober 2020 machte sich die 2D schon um 07:50 in der Früh auf den Weg in die Waldschule Lobau auf. Nachdem wir dort angekommen waren, konnte sich die Klasse zunächst am tollen Spielplatz austoben und noch kurz stärken, bevor wir in Begleitung des Försters Ernst und seiner Hündin Gina zu unserem kleinen Waldspaziergang aufbrachen.
Die Waldschule Lobau liegt im Nationalparkhaus Wien-Lobau. Die Lobau ist Teil des Nationalparks Donau-Auen, der die letzte große Flussauenlandschaft Mitteleuropas beherbergt. Auengebiete sind durch regelmäßige Hochwässer geprägt, die sich in weiterer Folge auch auf Fauna und Flora auswirken.
Bei unserem Waldspaziergang konnten wir Spuren von typischen Lobau-Bewohnern entdecken, wie Biber und Wildschwein. Auch konnten wir bei genauem Hören manche Vögel, wie Spechte und Eichelhäher ausmachen. Manche von uns hatten auch das Glück einen Eisvogel vorbeifliegen zu sehen. Die Schwäne konnten wir alle sehen. Neben typischen Bäumen der Donau-Auen, wie Pappeln und Weiden, wurden uns auch Neophyten (das sind Arten, die erst nach 1500 nach Europa gebracht wurden und sich hier stark ausbreiten) gezeigt, wie Robinie, kanadische Goldrute und Götterbaum.
Nach unserem Waldspaziergang ging es zurück zur Waldschule. Dort sahen wir einen Film über die Donau-Auen und seine Bewohner im Laufe eines Jahres und anschließend konnten wir noch Tiere der Au in Originalgröße bestaunen, wobei wir auch noch mehr Details über Reh, Wildschwein, Seeadler und Fuchs erfuhren.
Bevor wir uns auf den Heimweg aufmachten, gab es nochmals eine Pause, die Zeit zum Jausnen und Sonne tanken auf dem Spielplatz bot.